Hello Spring!

Hallo meine Lieben!

Ich kann es kaum glauben – dieses Wochenende konnte ich doch wohl tatsächlich vier Dinge auf einmal von meiner London Bucket List abhacken – 4! 😀
Es war ein unglaublich schönes Wochenende, muss ich dazu sagen. Langsam kommt die Sonne immer mehr und mehr raus und ja, ich bin schon beinahe in Frühlingsstimmung. Kann es kaum erwarten meine Winterjacke am Hacken zu lassen und einfach wieder mit Sonnenbrille durch die Gegend zu spazieren.

Speaking of Sonnenbrille – ja, die war dieses Wochenende ein Muss, denn die Sonne wahr tatsächlich beinahe immer draußen 🙂

Aber back to my point und damit zurück zu den vier Dingen. Am Sonntag haben wir das erste Mal geschafft uns nach Camden Town zu begeben.

IMG_8369

An Camden ist, so wie bei der Brick Lane, oder bei Portobello Market, eigentlich eine Straße bzw ein Teil sehr bekann und definitiv nicht grundlos beliebt. Man kann nicht übersehen, dass es ein kunsthaftiges Stückchen Londons ist, wenn man die Bilder sieht 😉

IMG_8355

IMG_8354

IMG_8356

Überall wo man hinschaut sind dieses massiven Skulpturen an den Häusern, die alle bunt bemalt sind, wenn man ein neues Piercing oder Tattoo haben möchte ist man hier sicherlich an der richtigen Stelle, man findet dort die verrücktesten Gestalten und das alles wird untermalt von (meist) echt guter Straßenmusik. Ach ja, und natürlich gibt es auch hier einen Markt mit diversen Zeugs – neue Sonnenbrille? Ja bitte!

IMG_8368

IMG_8375

Ein bisschen weiter runter die Camden Town Highstreet, kommt man dann zu den Camden Docks und ja, dort ist es richtig schön! Gerade an einem schönen, sonnigen Tag wie dem Sonntag ist es einfach nur perfekt dort. Man kann den Regent’s Kanal entlang gehen und nach Little Venice schauen, oder aber man bleibt einfach dort und genießt internationales Essen.

IMG_8391

IMG_8396

IMG_8397

Weil der Tag wirklich wunderschön war, haben wir uns noch auf zum Regent’s Park gemacht. Nicht nur das, wir sind sogar den Primrose Hill hinauf gegangen und haben diese unglaublich schöne Aussicht genossen.

IMG_8401

IMG_8404

IMG_8434

Aber das sind ja jetzt nur drei Dinge – Camden Market, Regent’s Park und Primrose Hill. Fehlt da nicht noch was?

Ganz richtig, eine Sache fehlt noch – etwas ganz Besonderes 😉
Haha nein, so besonders war es gar nicht, aber dann wiederum irgendwie schon. Am Sonntag habe ich nämlich mein erstes Eis draußen unter der Sonne genossen.

IMG_8399

Auch wenn es noch etwas kalt war, konnte ich dem nicht widerstehen. Ich wollte mir immer schon einmal so ein Flake Eis von einem Ice Cream Van kaufen und tja, das hab ich jetzt auch getan 😀
Ich bereue gar nicht! 😉

Ich hoffe ihr hattet auch ein schönes Wochenende und wünsche euch eine schöne restliche Woche!

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Advertisements

Moments of my Month of Birth

Hallo meine Lieben!

Wo ist er nur hin dieser Monat? Dieser wunderbare Februar?
Ich muss schon sagen, er war wirklich sehr ereignisreich!

Gerade gestern erst habe ich mir das Video noch einmal ganz angeschaut und muss zugeben, dass mir so gar nicht bewusst war, was wir alles in dem Monat erlebt haben. Wenn man noch so mitten drinnen steckt, dann vergisst man, was man am Anfang des Monats eigentlich gemacht hat und durch diese Video ist alles noch einmal hoch gekommen.
Also ich bin echt froh, dass ich das gehabt hab.

So ist mir wieder der Chinese New Year Tag in den Kopf gekommen, die beiden Girls Days mit der besten Pizza aller Zeiten, die Blumen, die langsam aus dem Boden kommen, die Ferien der Kinder und und und
Der Februar war echt ein besonderer Monat!
Am liebsten hätte ich immer noch Februar, denn das würde auch heißen, dass ich nicht nur noch 5 Monate hätte. Nur noch 5 Monate!! Oh mein Gott!! Aber das ist ein ganz anderes Thema 😉

Jetzt lasst uns erst mal den März genießen und von den Sachen, die ich schon fix geplant habe, kann ich sagen, dass es mir sicherlich nicht langweilig wird 😀

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Auf in eine neue Ära

Hallo meine Lieben!

Ist es ernsthaft so weit? Ist heute tatsächlich der 27.Februar? Ist heute vor 20 Jahren wirklich ein Mädchen in Zagreb auf die Welt gekommen, das jetzt in London sitzt und es einfach nicht glauben kann?
Ja, ja und unfassbarer Weise 100% ja!

Und hier kommt das etwas erbärmliche

Happy Birthday to me
Happy Birthday to me
Happy Birthday dear me-e
Happy Birthday to me!

Jaaaa hätten wir das auch abgehackt… ^^
Aber dabei möchte ich es auch belassen. Denn an dieser Stelle würde ich gerne allen danke sagen, die mich zu dem Menschen gemacht haben, der ich heute bin. Also danke an meine Kindergartenpädagogin (oder so ^^), danke an meine Lehrer – sowohl schlecht, als auch gut -, danke an all meine Freunde, danke, danke, danke. Auch wenn man eventuell auf manche Menschen *hust*Lehrer*hust* verzichten könnte, haben sie mich doch zu dem gemacht, der ich heute bin.

Aber hab ich da nicht wen vergessen?

Das allergrößte DANKE der ganzen Welt gehört nämlich meiner Familie!

D A N K E       D A N K E       D A N K E       D A N K E

Gerade weil ich selbst in der Situation bin auf Kinder fast wie eine Mutter aufzupassen, ihre guten, sowohl als auch ihre schlechten Tage mitzuerleben und den Haushalt am Laufenden zu halten, bewundere ich meine Mama immer mehr! Drei Kinder gleichzeitig, drei kleine Wesen, die zur selben Zeit krank sind, etwas von einem wollen, einem die Nerven rauben – ja, ich muss zugeben, ich war nicht gerade das einfachste Kind, aber dafür vielleicht das herzigste 😉 -, das ist schon eine Aufgabe. Aber Mama, du hast sie mit Bravour gemeistert! Danke ❤

1

3

4

7

8

11

12

14

15

16

17

18

19

Wie man sich vielleicht schon durch diesen little trip down memory lane denken kann, denke ich extrem gerne an meine Kindheit zurück. An das Märchen-Vorlesen am Abend, an das Basteln, an das zwanglose Spielen, das Höhlen/Burgen/Zelte-Bauen, an die vielen Ausflüge und natürlich auch an die vorigen 19. Geburtstage, die immer mit der Familie gefeiert wurden. Tja, dieses Jahr ist halt alles anders. Trotzdem soll dieser Tag ein schöner werden. Natürlich werde ich zumindest meine Mama über Skype sehen und dann werde ich definitiv mit meinen Freunden hier feiern 🙂

Eins ist sicher, der 20.Geburtstag wir mir immer in Erinnerung bleiben! 😀
Jetzt geht es dann mit großen Schritten auf die 30 zu. Ich bin schon echt gespannt was die nächsten 10 Jahre so mit sich bringen werden!

Ich wünsche euch allen auf jeden Fall einen wunderschönen Samstag!

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Wieder einmal Kind sein

Hallo meine Lieben!

Mir ist aufgefallen, dass ich ja schon ewig kein richtiges Au Pair Update mehr gemacht habe. Da starte ich doch diesen Blog um meine Familie und Freunde und all jene, die es interessiert, am Laufenden zu halten und eben auch um über meine Erlebnisse mit der Familie festzuhalten und wann hab ich das letzte richtige Update gemacht – es ist so lange her, dass ich es gar nicht mehr weiß 😉
Shame on me ^^

Also here we go!

Ich   l i e b e  es hier!!
Man hat ja immer so seine Bedenken bevor man kommt – Hoffentlich ist die Familie wirklich wie gedacht; Wie werden die Kinder mich aufnehmen? Wie geh ich mit Schwierigkeiten um? Werde ich ein Teil der Familie sein, oder nur eine Arbeitskraft?…
Und auch wenn die ganzen Fragen positiv beantwortet wurden, gibt es immer wieder so Kleinigkeiten im Alltag, über die man sich Gedanken machen – Kommt das und das falsch rüber? Passt mein Verhalten der Familie? Mögen mich die Kinder immer noch, auch wenn sie manchmal anstrengend sind und ich deshalb strenger sein muss? Soll ich das wirklich so machen?…
Natürlich sind mir diese Fragen auch hin und wieder durch den Kopf geschossen, aber ich muss schon sagen, manchmal ist es einfach besser, wenn man sich nicht all zu viele Gedanken macht 😉

Ich kann mich so glücklich schätzen mit meiner Familie! Dafür möchte ich auch Danke sagen! Danke Gott/Schicksal/höhere Macht oder was auch immer. Danke, danke, danke!!

Gerade die letzten paar Wochen hier waren so unglaublich schön!
Klar hat es auch anstrengende Tage gegeben, aber im Großen und Ganzen waren die Kinder einfach so herzig. Ich hab selten so oft „I love you! – You’re my best Au Pair! – You’re so lovely! – It’s so nice to see you!…“ von O gehört, wie in letzter Zeit (gerade gestern am Abend innerhalb von 5 Minuten 2 mal) und selten war C so anhänglich. C ist sonst nämlich meistens der „Große“, der langsam schon immer selbstständiger wird, der auch weniger Körpernähe braucht als O, aber in letzter Zeit zeigt er mir immer in so vielen kleinen Gesten, dass er froh ist, dass ich da bin. Zum Beispiel liebt er es Skipo, das Harry Potter Uno oder Jenga Boom zu spielen. Oh Jenga! Das erinnert mich selbst an meine Volksschulzeit und ja, das Kind in mir wurde wieder einmal geweckt – hat sich ja auch um ehrlich zu sein nur schlafend gestellt 😉

IMG_8109

Dieses grandiose Kunstwerk ist vorige Woche entstanden – beat that record 😉

Was auch wunderschön war letzte Woche, war mein Date mit C. O war nämlich den Tag über bei einem Freund, da Ferien waren, und so hatte ich viel Zeit mit C, der auch gemeint hat, dass er es voll gern hat einmal nur Zeit mit mir zu verbringen. So sind wir essen gegangen und haben uns einen schönen Tag gemacht 🙂

Ganz zufällig haben wir noch etwas unglaublich Herziges entdeckt. Wie K die Schulhefte der Kinder durchgeschaut hat, ist sie auf eine Aufgabe von O gestoßen, bei der er seine Familie mit Sprechblasen zeichnet sollte und guess what – er hat mich dazu gezeichnet ❤

IMG_0301 - Arbeitskopie 2

Never mind the spelling mistakes 😉

Aber nicht nur durch meine zwei wurde das Kind in mir von seinem vorgetäuschten Schlaf geweckt. Die letzten paar Wochenenden wurden nämlich mit vieeelen Spielen verbracht. Da treffen wir uns doch wohl bei irgendwem zu Hause oder in einem Pub um Spiele zu spielen 😉
Jetzt kommt noch das i-Tüpfelchen. Wie es sich für eine fast 20-Jährige gehört, erweitere ich meine literarischen Horizont – mit Roald Dahl’s Matilda 😆

So richtig erwachsen wird man ja noch früh genug 😉

Es sind einfach so viele kleine unglaublich schöne Momente gewesen, dass ich die Zeit hier einfach nur in vollen Zügen genießen kann und die Tage viel zu schnell vergehen!
Mah, danke noch einmal!!

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Die biologische Uhr tickt laut

Hallo meine Lieben!

Tick – Tock – Tick – Tock… könnt ihr sie hören, die Uhr, die da so laut tickt?
Nein? Ich leider schon. Immer und immer lauter tickt sie.

Falls ihr euch denkt, dass ich jetzt komplett den Verstand verloren habe und wirklich seltsame Geräusche höre, dann kann ich euch beruhigen. Nein, nein, also ich kann diese Uhr Gott sei dank nicht tatsächlich ticken hören, aber im übertragenem Sinne läuft meine Zeit ab – denn es liegt nur noch eine Woche zwischen heute und meinem 20.Geburtstag!
Das bedeutet, dass ich in 7 Tagen (fast) erwachsen und definitiv kein Teenager mehr bin – say whaaat?

Eigentlich hab ich mich immer darauf gefreut 20 zu werden, aber je näher der große Tag rückt, desto mehr wünsch ich mir, dass da noch etwas mehr Zeit dazwischen wäre. Ich weiß gar nicht genau warum, aber einfach der Gedanke, dass die zehn Jahre mit dem 1er am Anfang meines Alters mit einem Schlag vorbei sind, ist einfach komisch. Der 20. Geburtstag ist doch ein bedeutender Tag, zumindest für mich wichtiger als sagen wir mal der 14. oder 15. Denn an dem Tag endet und beginnt eine ganz neue Ära. Während ich mich nicht wirklich an diese erinnern kann, denke ich, dass der 20. doch lange in Erinnerung bleiben wird.

In meinem Fall vielleicht nicht nur, weil es der 20. Geburtstag ist, sondern auch weil ich diesen in dieser wunderbaren Stadt feiern werde, während meines unglaublichen Au Pair Jahres. So gesehen kann ich es kaum mehr erwarten. Nur eine Sache bedauere ich sehr – das meine Familie und Freunde nicht dabei sein werden…
Tja, das ist halt auch ein Teil des Au Pair Jahres – man wird große Tage ohne seiner Familie und Freunde erleben. Das ist mein erster Geburtstag, den ich nicht mit meiner Familie verbringen werde. Das heißt aber nicht, dass ich ihn nicht ausreichend feiern werde 😉

Ach ja, immer diese vielen Gefühle – könnt ihr da oben in meinem Kopf nicht so ein Wirr-Warr anstellen wie in „Inside out“? 😉

Aber jetzt läute ich die letzte Woche als Teenagerin richtig ein – nämlich mit einem Mädchentag bzw Movie-Night aka Domino’s Day – ach ist das Leben schön! 😀

Tick – Tock – Tick – Tock…

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Greenwich Royal Observatory

Hallo meine Lieben!

So nach fast einem halben Jahr hier habe ich es endlich geschafft – ich bin den weiten Weg von ca. 15 Minuten auf mich genommen und bin ins Observatorium gegangen, an dem ich beinahe Tag täglich vorbei gehe 😉

Ach ja und einen schönen, bedeutsamen Tag haben wir uns dafür ausgesucht – den 13.Februar!
Was war denn an dem Tag so schön und bedeutsam? Hmm mal nachdenken… Aja, das war der Tag, der letzte Tag meines Part I und somit der Wendetag zu meiner zweiten Hälfte. So wie das eine Wende war, sind wir auch wortwörtlich auf einer Wende gestanden – dem Nullmeridian, aber dazu später mehr.

Bildschirmfoto 2016-02-15 um 17.15.00

Also von Anfang an. Wir haben es endlich wirklich in dieses wunderbar Gebäude geschafft, für das Greenwich so berühm ist. Es wurde 1675/76 erbaut und ist somit nach dem in Paris das zweitälteste Observatorium seiner Art in Europa. Dort befindet sich Londons einziges Planetarium und es wurde erbaut um die Gestirne zu erforschen.

In dem Museum gibt es einfach unglaublich viel zum Thema Zeit und Sterndeutung. Man sieht wie Forscher die Meere und Sterne skizziert haben, kann durch eine Vielzahl an Uhren und Zeitmesser stöbern und kann Englands größtes Teleskop bewundern. Außerdem befindet sich dort die Zeitkugel, das erste öffentliche Zeitsignal, das jeden Tag um 13.00 heruntergelassen wurde.

IMG_8040

IMG_8048

IMG_8043

IMG_8070

IMG_8067

Aber das wichtigste befindet sich draußen – der Nullmeridian, der die Erde in Ost- und Westhemisphäre teilt und von dem aus die Zeitzonen bemessen wurden. Und ja, man kann somit im Süden und im Westen und damit theoretischer weise in zwei Zeitzonen gleichzeitig stehen.

IMG_8058

Oder man stellt sich komplett in die Mitte und weiß nicht ganz wo man sich jetzt befindet 😉

IMG_8060 - Arbeitskopie 2

Als kleines Detail erstrahlt jeden Tag am Abend ein grünes Licht aus dem Observatorium, um den Nullmeridian für alle kenn zu zeichnen 🙂

Also das war ein sehr netter und „tiefsinniger“ Wendetag 😀

Ich hoffe ihr habt alle eine schöne Woche!

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Happy New Year China!

Hallo meine Lieben!

In London ist ja wirklich immer was los und so wurde gestern das Chinesische Neue Jahr gefeiert. Offiziell hat dieses am 08.Februar begonnen, am Sonntag jedoch wurde das mit tausenden von Menschen gefeiert – ja tausenden ^^

IMG_8078

So haben wir uns alle gestern in der Früh auf zum Trafalgar Square gemacht, um die Feierlichkeiten aus erster Hand zu erleben – naja, es war ein kleiner Fail…

Also wir haben es ja noch rechtzeitig hin geschafft, mitbekommen wie sich der Platz gefüllt hat, noch Vorbereitungen gesehen und gewartet bis die Absperrungen auf die Seite geschoben wurden. Ich hab mich schon sehr darauf gefreut gehabt, die ganzen Tänze, Akrobaten und die Parade zu sehen. Naja sagen wir es einmal so, wir haben uns noch in diese Menge getraut…

IMG_8079

…nur hat sie das immer mehr und mehr gefüllt, das man einfach nichts mehr gesehen hat. In der Menge haben wir dann noch Knaller von irgendwelchen Firecrackern gehört, aber diese auch nicht gesehen. Tja, dann haben wir uns gedacht, dass das alles keinen Sinn hat und wollten uns auf zu Chinatown machen, da es dort weiter gehen hätte sollen. Naja, aus dem „gehen“ ist leider auch nichts geworden, denn dort waren auch einfach viel zu viele Menschen, um sich gut bewegen zu können.

IMG_8096 IMG_8102

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn wir leider nicht sehr viel von dem Spektakel mitbekommen haben, habe ich trotzdem ein paar schöne Eindrücke der „chinesischen Kultur“ bekommen können.

IMG_8084

IMG_8087

IMG_8091

IMG_8093

Auch aus dem Essen in Chinatown ist leider nichts geworden, aber immerhin haben wir es uns nicht nehmen lassen etwas Chinesisches zu essen. Zurück in Greenwich sind wir dann tatsächlich Dumplings und Gemüsereis essen gegangen 😀

Bildschirmfoto 2016-02-15 um 14.54.26

Ach ja, manchmal ist es eben nicht so einfach an öffentlichen Veranstaltungen teilzuhaben ^^
War ja trotzdem eine gute Erfahrung 😉
Aber immerhin für alle chinesischen Freunde da draußen „Happy New Year of the Monkey!“

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Start in die neue Woche und hoffe ihr habt den Valentinstag gut überstanden 😉
Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Welcome to Part II

Hallo meine Lieben!

What is Part II? Beziehungsweise wenn es Part II gibt, was ist/war denn dann eigentlich Part I ? Fragen über Fragen 😉

Part II meine Lieben ist die zweite Hälfte meiner Au Pair Zeit!

Was? Ist es denn wirklich schon so weit? Sind tatsächlich schon 169 meiner insgesamt 338 Tage hier in England vergangen? Wo ist denn die Zeit hin??

Aber ja, ich kann es leider nicht leugnen. Mit den letzten Stunden dieses Tages vergehen auch die letzten Stunden meines Part I.
Auch wenn ich es wirklich nicht wahrhaben möchte, aber es ist nun mal so, die Hälfte meiner so lang erwarteten Au Pair Zeit hier ist einfach mal so vorbei. Ich habe wirklich Jahre lang von diesem Jahr geträumt und mit einem Schlag ist es schon halb um. Das Glas ist halb leer…

Aber geh – das Glas ist halb voll! 😀

Immer positiv denken!
Ja, auch wenn jetzt „nur mehr“ die Hälfte zur Verfügung steht, ist es immerhin noch eine Hälfte. Und diese wird außergewöhnlich schön!
Auch wenn schon die letzten 169 Tage so viele neue Erfahrungen und Erlebnisse mit sich gebracht haben, hab ich immer schon gewusst, dass die zweite Zeit einfach noch aufregender wird. Denn wenn das Wetter schöner wird, dann möchte man automatisch mehr erleben, sehen und reisen. Tja, und genau das wird auch passieren. Wir sind schon ganz fleißig dabei Trips zu planen und zu organisieren. Denn die sind leider wirklich etwas zu kurz gekommen bis jetzt. Aber das wird sich jetzt ändern. Ich möchte diese letzte Zeit wirklich noch ausnützen und so viel wie nur möglich sehen! Fingers crossed 😉

Ein paar Dinge sind ja schon (fast) sicher für die nächste Zeit – meine Familie kommt, CAE, Ende der Sprachschule, Colour Run, Wochenendausflug mit der Familie, Schottland, Irland,…

Mah, die nächsten 169 Tagen werden wunderbar. Naja, vielleicht nicht grad die letzten 14 davon, Tränen und Trauer ist schon vorprogrammiert, aber der Rest wird unvergesslich!

Also, Part II here we come! 😀

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x

Living in London

Hello my dear friends!

What happened there? Where is the usual German welcome? And by the way why is everything in English?
Yes, today’s blog is a little big different 😉
That is due to a special video I made the other day. I got a request on one of my last videos and I finally got the time to film that. Someone wanted me to make an English video one day and someone else wanted to know what it was like to live in London or wanted to know whether or not I had tips on living in London. So here it is – my very special English video 😀

I know, I know my English is by no means perfect and I still make mistakes but bear in mind it is my second language after all. I still love, love, love that language and enjoy speaking it so much that I deeply wish I was born in England. But you know you simply can’t change that 😉

For now all I can do is appreciate the sound of the language – I honestly catch myself repeating words/phrases/songs over and over again just because I love the way my whole mouth works to form that particular sound – and make the most out of my year here.
Another thing I love about English is all the accents ❤
But we’re getting off topic 😉

I hope you like my video and I’m sure it won’t be the last English one!
If you’ve got any more questions don’t hesitate to ask 🙂

All the best and see you next time,

Victoria x

Ps I had a blocked nose at the time so sorry ^^

British Museum

Hallo meine Lieben!

Na langsam wird es ja was – wegen diesem Wochenende kann ich wieder etwas nicht auf meiner London Bucket List abhacken. Dieses Mal nicht nur eins, sondern unerwarteter Weise sogar zwei 😀

Diesen Samstag haben wir nämlich einmal auf Kultur gemacht und sind ins British Museum gegangen. Ein weiteres gratis Museum, für das man mehr als nur einen Tag braucht ^^

IMG_7878

IMG_7883

Dort gibt es so unglaublich viel zu sehen. Es ist eins der größten und bedeutendsten kulturgeschichtlichen Museen der Welt. Und weiter geht’s mit Informationen aus Wikipedia 😉 In dem Museum befinden sich zirka 8 Millionen Objekte, die die gesamte Kulturgeschichte der Menschheit dokumentiert.

IMG_7890 IMG_7905

Eins der berühmtesten Sammlungen ist die der ägyptischen Antike mit Mumien, Sarkophagen, Schriftrollen und dem Stein von Rosette. Mich persönlich hat dieser Bereich auch wahnsinnig interessiert und wenn man wirklich alles durchlesen würde, könnte man ungelogen den ganzen Tag einfach nur dort verbringen.

IMG_7902

IMG_7935

IMG_7921

IMG_7924

IMG_7939

Aber dann würde man so viele andere wunderbare Dinge verpassen. So wie zum Beispiel den witzigsten Raum überhaupt – den über antikes Zypern. Ich weiß, ein Museum ist eigentlich ein Ort, durch das man ganz besinnlich durchgeht und Kultur genießt, aber dann sind wir halt einmal auf diesen Kopf gestoßen

IMG_7950

Wie kann man da bitte nicht laut loslachen?? 😆
Ich weiß, die Menschen früher haben sich bemüht und für die ist das auch Kunst, aber der Blick ist einfach unglaublich komisch – und dort waren einfach an jeder Ecke diese Gesichter ^^ Tja, dann hab ich aber auch etwas sehr nettes in dem Bereich entdeckt. Dieses herzige Tier 😀

IMG_7957

Hui jui, dann kam das Gold. Viel, viel Gold! Boah, da hat es so unglaublich schöne Objekte gegeben. Eins war schöner und außergewöhnlicher als das andere. Da denkt man, dass man schon viel gesehen hat, und in der nächsten Ecke hat dann das auf einen gewartet ^^

IMG_8003

IMG_8002

IMG_7994

IMG_7980

Major Photobomb from this guy that kind of looks like Gru – thanks 😉

IMG_7975

IMG_8010

IMG_8016

Aber ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich vor allem gegen Ende nicht wirklich gewusst habe, wo ich mich eigentlich wirklich befinde. Deshalb würde ich raten den Besuch vorher etwas zu planen. Vielleicht am besten einfach ein paar Bereiche herausnehmen und sich diese dann wirklich ins Detail anschauen. Das werde ich auf jeden Fall das nächste Mal machen 🙂

Falls ihr noch mehr Eindrücke sehen möchtet, dann hab ich noch dieses kleine Video für euch vorbereitet. Ich hoffe es gefällt euch 🙂

Ach ja, auf dem Weg nach Hause bin ich noch über dieses schöne Fenster hier von meiner Bucket List gestolpert 😉 In der Nähe vom Trafalgar Square befindet sich die St.Martins Kirche und auf deren Hinterseite kann man ein ganz besonderes Fenster bewundern.

IMG_8021

Also wenn das mal nicht schön ist!

Ach, das war ein sehr schöner Tag und ich werde definitiv wieder einmal ins British Museum gehen. Mir fehlt da ja noch so einiges 😉

Alles, alles Liebe und bis dahin,

Victoria x